Fertighaus kaufen

Neues Fertighaus

Viele Menschen treffen die Entscheidung, dass ein Eigenheim gebaut wird. Die Frage ist dann immer, ob man ein Fertighaus kaufen sollte, oder besser ein Massivhaus geeignet ist. Jeder muss sich die Bauweise von einem Haus gut überlegen und nichts sollte schließlich nach Jahren bereut werden. Bei einem Neubau als Fertighaus liegt der größte Vorteil natürlich in der kurzen Bauzeit. Wurde die Bodenplatte oder der Keller fertiggestellt, dann können vorgefertigte Hauselement oftmals innerhalb von einem Tag aufgestellt und montiert werden.

Bei dem Gebäude entfällt zudem auch die Trocknungsphase und der Bezug von dem Haus kann damit beinahe tagesgenau festgelegt werden. Die weiteren Planungen wie ein Umzug oder die Kündigung von der vorherigen Wohnung können damit deutlich erleichtert werden. Für viele Bauherren stellt es auch eine Entlastung dar, dass es bei vielen Anbieten für Fertighäuser den Rundum-Service gibt. Dieser Service umschließt den Bau von dem Keller und dies geht hin bis zu allen Behördenangelegenheiten und Abstimmungsgesprächen. Die Bauherren werden damit von den lästigen Angelegenheiten entbunden. Viele der Firmen für Fertighäuser heben auch hervor, dass mit den Bausatz-Fertighäusern kostengünstig gebaut werden kann. Die Teile sind schließlich firmenintern standardisiert und somit mehr oder weniger von der Stange. Die Bauteile sind üblicherweise ausgegossenem Beton mit der Stahlarmierung und es gibt auch die Fertighäuser, welche auf Basis von der Holzrahmenständerbauweise gekauft werden. Mit einer relativ neuen Bauvariante gibt es eine größere Einsparung, weil es damit die meiste Eigenleistung gibt. Aus Styropor werden zunächst Spundwände aufgestellt und diese sind mit einer Metallarmierung versehen. Mit speziellen Verbindungselementen sowie mit Verstrebungen aus Stahl oder Holz und mit Schraubzwingen werden diese Wände dann verbunden und dann werden die Fugen verschmiert. Günstiger kann mit Sicherheit kaum mehr gebaut werden. Für die Bauherren gibt es bei dem Fertighaus lediglich den Nachteil, dass die Häuser alle gleich aussehen. Schnell entsteht daher den Eindruck, dass das Haus bereits mal gesehen wurde.

Momentan gibt es keine guten deutschen Anbieter, die wir empfehlen können. Daher ein Anbieter aus Spanien. Diese haben allerdings deutsche Mitarbeiter, so dass die Kommunikation kein Problem darstellt:

Über Deutsches Baurecht

In Deutschland wird das Baurecht einerseits in ein privates und andererseits in ein öffentliches Baurecht unterteilt. Im öffentlichen Recht wird noch einmal zwischen Bauordnungsrecht und Bauplanungsrecht unterschieden, wobei im Planungsrecht die Normen und wie viel und was gebaut werden darf, geregelt ist. Darin sind auch die Regeln der jeweiligen Gemeinden enthalten. Die Baurechtsbestimmungen sind keine Erfindung unserer Zeit, schon in der Antike gab es ein niedergeschriebenes Recht. Auch im Mittelalter gab es baurechtliche Regelungen, wie zum Beispiel die Bestimmungen im Schwabenspiegel oder Sachsenspiegel.

architecture-482334_640Die Bauordnung legt sowohl sie Gestaltungsmöglichkeiten als auch die Sicherheitsstandards für jedes einzelne Bauvorhaben fest. Damit nehmen die Kommunen direkt auf die Ortsbildentwicklung Einfluss und regeln zudem die Standards im Bereich der Sicherheit von Gebäuden und die Beschaffenheit der Materialien, die beim Bau verwendet werden. Entspricht der Bauplan nicht den Bestimmungen des Baurechts in Deutschland, so wird keine Baugenehmigung erteilt werden. Auch das Baustrafrecht zählt zu den Baurechtsbestimmungen, dazu zählen vor allem Taten, wie Umweltdelikte, die vom Bauherrn verursacht werden oder die zur Baugefährdung führen. Auch Betrugsfälle im Bereich der Wirtschaftskriminalität können in das Baustrafrecht einfließen. So berichtet die Stuttgarter Zeitung in jüngster Zeit vermehrt über Verstöße gegen die Baurechtsbestimmungen.

Das private Baurecht ist im Zivilrecht angesiedelt, die wichtigsten Punkte dabei sind der Architekten- und der Bauvertrag. Im Bauvertrag wird festgehalten, welche Leistungen das bauausführende Unternehmen und welche der Bauherr leisten muss. Das betrifft vor allem die Zahlungsverpflichtungen des Bauherrn und die Beseitigung der Mängel sowie die Gewährleistung der bauausführenden Firma. Dafür gibt es jedoch keinen gesetzlichen Vorschriften, als Grundlage dient in jedem Fall das Bürgerliche Gesetzbuch. Im Architektenvertrag werden die Aufgaben und die Haftung des Architekten geregelt. Auch die Nachbarschaftsgesetze werden in Deutschland in die Baurechtsbestimmungen eingebunden.

Großartige Fertighäuser in Spanien

Die Fertighäuser sind absolut, denn sie haben nur eine sehr kurze Bauzeit. Der Abschluss des Vertrages, die Fertigung in dem Werk und die Lieferung mit Montage dauern meist nur vier bis sechs Monate. Der Rohbau mit dem geschlossenen Dach dauert in der Regel nur wenige Tage. In wenigen Wochen ist dann auch der Innenausbau fertig und somit funktioniert ein rascher Einzug. Mit der schnellen Bauzeit eines casa moderna wird Geld gespart, denn es kommt kaum zu Zinszahlungen und Miete.

home-55890_640Die Fertighausanbieter bieten alles aus einer Hand. Der Anbieter kümmert sich oft um die Betreuung des Hausbaus, um die Baugenehmigungen, die Finanzierung, um die einzelnen Gewerke und um ein geeignetes Grundstück. Ein Bauherr kümmert sich um nichts und so kommt er stressfrei und bequem zum Eigenheim. Die Fertighäuser, in anderen Teilen Europas bekannt unter dem Namen “Casa Prefabricada”, sind deshalb so beliebt, weil sie den Bauherren eine sehr hohe Planungssicherheit geben. Die Termine können dank der industriellen Vorfertigung eingehalten werden.

Auch ein Festpreis wird abhängig von der Ausstattung vertraglich garantiert. Es gibt damit keine unvorhergesehenen Preisaufschläge und die Zahlungsmodalitäten sind fair. Es gibt oft keine Vorauskasse und so erfolgt die Zahlung nach Baufortschritt. Fertighäuser sind auch beliebt, weil sie eine hervorragende Wärmedämmung haben. Dies liegt an der intelligenten Konstruktion und an dem natürlichen Baustoff Holz.

Luxus auf Marbella

Spanien bietet in Sachen Leben und Lebensweise durchaus ein sehr verlockendes Angebot. Besonders interessant ist ohne Frage auch Marbella, denn für die warme Jahreszeit lässt sich weltweit kein besserer Ort finden. Unter dem Angebot Immobilien in Marbella ist zudem für das Kaufen und Mieten reichlich Auswahl geboten. Neben Eigentumswohnungen oder einer Finca steht auch im hochpreisigen Segment große Auswahl zur Wahl.

marbella

Marbella bietet einen idealen Ort für den Sommer und Herbst. Unter der Sonne Spaniens zu leben bedeutet am eigenen Pool liegen zu können, oder aber ausgelassene Parties in der Abendstimmung genießen zu können. Marbella bietet der Immobilienmarkt hierfür mit zahlreichen Penthouse und Villa Angeboten stets das Richtige, denn der Luxusbereich an Immobilien Marbella ist durchaus ausgeprägt. Speziell im hochpreisigen Segment an Immobilien kann Marbella beste Auswahl bieten. Ob Pool, Sauna, Wohnküche oder aber ein eigenes Heimkino – die zahlreichen Immobilienangebote lassen auf Marbella keinen Wunsch unerfüllt.

Was wird gesucht auf Ibiza?

sonnenuntergang ibiza

Europa steckt seit mehreren Jahren in einer Finanzkrise, gerade die südlichen Länder sind hiervon stark betroffen. Die Finanzkrisen haben sich nicht nur auf die Staatsfinanzen und die Wirtschaft der jeweiligen Länder durchgeschlagen, sondern auch auf die Immobilienmärkte. So halbierten sich teilweise die Immobilienpreise, teilweise bis auf Rampsch-Niveau. Von der Krise betroffen, ist auch die Sonneninsel Spanien. Wobei nicht ganz Spanien betroffen von der Krise ist, so zum Beispiel die Insel Ibiza. Gerade in Zeiten von niedrigen Zinsen für Kredite, erfreuen sich vor allem Ausländer an Immobilien auf Ibiza. Gesucht werden vor allem Immobilien zur Nutzung als Ferienimmobilie. So ist es auch nicht verwunderlich, dass fast 68 Prozent der Immobilien von CW Immobilien Ibiza nur als Zweitwohnsitz und somit meist lediglich zu Ferienzwecken genutzt werden. Dieser starken Nachfrage ist es aber zu verdanken, dass die Immobilienpreise weitgehend auf Ibiza stabil geblieben sind, teilweise sogar stark angestiegen sind. Verstärkt werden die Immobilienpreise aber auch durch die Politik auf der Insel, so ist das Bauland aus Platzgründen, aber auch aus Gründen vom Umweltschutz nur noch sehr begrenzt verfügbar. Aber auch die spanische Steuerpolitik hat durch steuerliche Erleichterungen, den Kauf von Immobilien auf der Insel attraktiv gemacht.

Erhoben wurden diese Daten im Rahmen einer Maklerumfrage durch Capital.de im Jahr 2013. Lediglich in einer Region auf der Sonneninsel hat es einen Preisverfall beim Wert der Immobilien gegeben. Betroffen hiervon ist Ibiza-Stadt, hier sind seit 2012 die Preise um fünf Prozent im Schnitt gefallen. Mit Ausnahme der Inselmitte hat in den anderen Regionen ein Preisanstieg um fünf Prozent stattgefunden. In der Region Inselmitte auf Ibiza kam es aufgrund der hohen Nachfrage nach Immobilien, sogar um eine Steigerung von mehr als fünf Prozent beim Preis für eine Immobilie.

Da Immobilien auf Ibiza überwiegend zu Ferienzwecken gesucht werden, ist es nicht verwunderlich, dass vor allem traditionelle Fincas mit einem hohen Komfort und großen Grundstücken gesucht werden.

Gran Canaria Immobilien

Das Leben auf den Kanarischen Inseln ist wahrlich mit vielen interessanten Vorzügen ausgestattet. Es gilt diesbezüglich aber nicht nur den Aufenthalt im Hotel zu sehen, sondern vielmehr auch die Möglichkeit im Kaufen bzw. Mieten von Immobilien Gran Canaria zu erkennen. Viele Optionen bieten sich vor Ort, zumal je nach Region durchaus ein günstiger Einstieg möglich gemacht werden kann.

gran canaria immo

Für den Kauf von Immobilien Gran Canaria spricht wahrlich eine Menge. Nicht nur die warmen Temperaturen über das gesamte Jahr sind als großer Vorteil zu erkennen, sondern gleichermaßen gilt es zugleich auch die Nähe zum Meer zu sehen bzw. die tolle Landschaft im Hinterland als Option zu erkennen. Gran Canaria bietet eine Vielzahl an ansprechenden Möglichkeiten, weshalb der eigene Aufenthalt vor Ort bzw. das Leben auf dieser Insel der Kanaren viele interessante Vorzüge bietet.

In Sachen Immobilien Gran Canaria erstreckt sich ein großes Angebot. Hier kann man traumhafte Immobilien in Gran Canaria finden. Interessant ist sicherlich das Angebot entlang der Küstenlinie, denn eine schöne Eigentumswohnung kann durchaus erworben werden. Die Preise für derartige Immobilien Gran Canaria sind durchaus hoch, aber dennoch bezahlbar. Eine Option ist jedoch das Hinterland der Insel. Dort finden sich viele große Fincas inmitten einer atemberaubenden und unvergleichlichen Natur wieder. Hier der Social Media Account: Google Plus Awalpa