Fertighaus kaufen

Neues Fertighaus

Viele Menschen treffen die Entscheidung, dass ein Eigenheim gebaut wird. Die Frage ist dann immer, ob man ein Fertighaus kaufen sollte, oder besser ein Massivhaus geeignet ist. Jeder muss sich die Bauweise von einem Haus gut überlegen und nichts sollte schließlich nach Jahren bereut werden. Bei einem Neubau als Fertighaus liegt der größte Vorteil natürlich in der kurzen Bauzeit. Wurde die Bodenplatte oder der Keller fertiggestellt, dann können vorgefertigte Hauselement oftmals innerhalb von einem Tag aufgestellt und montiert werden.

Bei dem Gebäude entfällt zudem auch die Trocknungsphase und der Bezug von dem Haus kann damit beinahe tagesgenau festgelegt werden. Die weiteren Planungen wie ein Umzug oder die Kündigung von der vorherigen Wohnung können damit deutlich erleichtert werden. Für viele Bauherren stellt es auch eine Entlastung dar, dass es bei vielen Anbieten für Fertighäuser den Rundum-Service gibt. Dieser Service umschließt den Bau von dem Keller und dies geht hin bis zu allen Behördenangelegenheiten und Abstimmungsgesprächen. Die Bauherren werden damit von den lästigen Angelegenheiten entbunden. Viele der Firmen für Fertighäuser heben auch hervor, dass mit den Bausatz-Fertighäusern kostengünstig gebaut werden kann. Die Teile sind schließlich firmenintern standardisiert und somit mehr oder weniger von der Stange. Die Bauteile sind üblicherweise ausgegossenem Beton mit der Stahlarmierung und es gibt auch die Fertighäuser, welche auf Basis von der Holzrahmenständerbauweise gekauft werden. Mit einer relativ neuen Bauvariante gibt es eine größere Einsparung, weil es damit die meiste Eigenleistung gibt. Aus Styropor werden zunächst Spundwände aufgestellt und diese sind mit einer Metallarmierung versehen. Mit speziellen Verbindungselementen sowie mit Verstrebungen aus Stahl oder Holz und mit Schraubzwingen werden diese Wände dann verbunden und dann werden die Fugen verschmiert. Günstiger kann mit Sicherheit kaum mehr gebaut werden. Für die Bauherren gibt es bei dem Fertighaus lediglich den Nachteil, dass die Häuser alle gleich aussehen. Schnell entsteht daher den Eindruck, dass das Haus bereits mal gesehen wurde.

Momentan gibt es keine guten deutschen Anbieter, die wir empfehlen können. Daher ein Anbieter aus Spanien. Diese haben allerdings deutsche Mitarbeiter, so dass die Kommunikation kein Problem darstellt: